You are here

Biblischer Impuls Dezember 2014

Liebe Brüder,

im Oktober besuchte ich mit meiner Frau unseren Bruder Ertan Cevik mit seiner Familie und Gemeinde in der Türkei. Beim Gottesdienst am Sonntag haben wir uns miteinander an Ps. 36 gefreut, besonders an den Versen 6-10:

„Herr, deine Güte (oder Gnade) reicht soweit der Himmel ist und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen…“

Die Güte und Gnade unseres Herrn reicht, soweit der Himmel ist. Ein wunderbares Bild von der Größe und dem Wesen unseres Gottes. Bis an den Himmel, das geht über unser Vorstellungsvermögen hinaus und ist doch ganz real für uns Menschen. Diese Gnade reicht vor allem vom Himmel auf die Erde, sie ist in unserem Herrn Jesus auf die Erde gekommen und in IHM dürfen wir die herzlichen Zuwendungen Gottes erfahren. Wir können sie nicht verdienen und nicht kaufen, aber der Herr Jesus hat sich mit seinem Namen und mit seiner Person daran gebunden. Jeden Morgen ist diese Güte und Gnade neu und sie reicht durch den ganzen Tag hindurch, sie reicht für mein ganzes Leben und sie reicht bis in den Himmel, ja, sie bringt mich in den Himmel.

Die Bibel mahnt uns, die Gnade Gottes nicht zu versäumen, sondern sie anzunehmen. All meine Schwachheiten, Unmöglichkeiten, Sünde, Ungerechtigkeiten, darf ich ihm bringen und dafür seine Gnade und Hilfe eintauschen, bei jeder Situation und Begegnung des Tages, eine Gnade, dann die nächste…, welch ein großartiger Tausch. Unser Leben mit dem Herrn Jesus darf ein beständiges Hören auf ihn, ein Bitten und Nehmen, ein Danken und Loben sein. Beten wir miteinander und füreinander, besonders auch für unsere Missionare vor Ort, dass jeder von uns in dieser großartigen Gnade des Herrn leben und wachsen und daraus die nötige Lebenskraft schöpfen kann.

Die Gnade unseres Herrn Jesus, und die Liebe Gottes, und die Gemeinschaft des Heiligen. Geistes sei mit uns und euch allen.

Mit lieben Grüßen

Euer Horst Weippert