You are here

Biblischer Impuls Dezember 2015

Liebe Brüder,

in der Weihnachtzeit hören wir wieder vom Suchen und Finden und Staunen. 

Maria staunt, wie sie schwanger wird. Josef und Maria suchen und finden (eine Unterkunft) und staunen über ihren Jesus. Die Hirten suchen, finden und staunen. Die Drei Könige suchen, finden und staunen. Herodes sucht - und findet nicht -. Herodes mordet und Josef muss mit seiner jungen Familie ins Ausland fliehen. Wie heute Millionen.

Auch heute stehen wir wieder vor gewaltigen Herausforderungen. Hunderttausende von Muslime strömen nach Europa. Schickt Gott sie zu uns? Wie verhalten wir uns? Kann Gott die Not gebrauchen? Kann Er uns gebrauchen?

Spontan fallen mir dazu folgende Worte ein: 
Ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet (Jak.4,2)- Der Herr will, dass wir beten! Bittet, so wird euch gegeben. Suchet, so werdet ihr finden. Klopfet an, so wird euch aufgetan. (Mt.7,7) - Gott will, dass allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen (1.Tim.2,4).

Darum braucht es Reformation und Erweckung, wie es im Lied heißt:  Weck die tote Christenheit aus dem Schlaf der Sicherheit, mache Deinen Ruhm bekannt, überall im ganzen Land. Erbarm Dich Herr“. 
Alles beginnt mit Gebet. Jeder ist wichtig. Jung oder Alt. Bist Du dabei?

Lassen wir uns wieder ganz neu zum Gebet anstecken. Bestürmen wir unseren Herrn. Beten wir ganz neu für Deutschland, unsere Regierung, unsere Gemeinden, Europa, bis an das Ende der Welt – und dann staunen wir, was Gott tut!!! 
Und vergesst die Verfolgten nicht, die mit uns an Jesus Christus glauben!!! Euch allen eine fröhliche Advents- und Weihnachtszeit!!! 

Euer

Hans-Georg Muncke