Jubiläumsveranstaltung 20 Jahre MGB

Saal der Veranstaltung mit Teilnehmern

Am 19.11.2016 wurde in Gärtringen mit einer Dankesfeier das 20-jährige Bestehen des Männergebetsbundes (MGB) gefeiert. Ca. 100 Teilnehmer - Mitglieder, Ehemalige, Missionare und Beter mit ihren Ehefrauen kamen zur Feier. In zahlreichen Vorträgen, Andachten, Erinnerungen, Interviews wurden der letzten 20 Jahre des MGBs gedacht, aber auch ein Ausblick auf die kommenden Jahre und Möglichkeiten gegeben.

Gerhard Zinser hat durch das Programm geführt

Durch das Programm hat der MGB Vorstand Gerhard Zinser geleitet. Gestartet wurde mit einer Andacht des Gärtringer Pfarrers Martin Flaig. Mit Hilfe der Bibel wies er auf die wichtige Bedeutung des Gebetes hin. In 2. Mose 17,8-16 siegten die Israeliten gegen die Amalekiter nur, durch das Gebet von Mose. Gebet ist also nicht (nur) eine begleitende Sache, sondern substantiell für Gläubige und ganz speziell für Missionare. Sie sind auf unsere Gebete angewiesen so, wie Israeliten im Kampf gegen die Amalekiter auf das Gebet von Mose angewiesen waren. 

Im nächsten Programmpunkt hat Arno Busch, der ehemalige Missionsleiter der DIPM berichtet, wie wichtig aus seiner Sicht das Gebet für Missionare ist. Speziell für Missionare ohne große Gemeinde oder Freundeskreis im Hintergrund, sind Organisationen wie der MGB oder der DFMGB eine wichtige Stütze. Als Anekdote erzählte er, dass er sich vor vielen Jahren immer gewundert hatte, warum einige Besucherinnen auf den Missionsveranstaltungen immer mehr Informationen über seine Missionare hatten, als er selber. Später hatte er dann erfahren, dass diese Besucherinnen, Beterinnen des DFMGB waren.

Weiter berichtete das Gründungsmitglied Horst Weippert, der lange Zeit Leiter des MGB war, über die Gründungszeit des MGB. Vor allem waren es die Frauen des DFMGB, die ihre Männer motiviert hatten, auch einen entsprechenden Gebetsbund für Männer zu gründen. Horst hatte seinerzeit auch schon einen kurzen Rückblick auf das 10-jährige Jubiläum des MGB geben. 

Als nächstes wurden die anwesenden Gründungsmitglieder des MGBs auf die Bühne gebeten und sie berichteten in einem Interview über ihre Erfahrungen im Laufe ihrer MGB Zeit und aus der Zeit der Gründung. 

Nach so viel Rückblick auf 20 segensreiche Jahre des MGBs, hat uns Michael Osiw, Leiter des MGBs, einen Ausblick auf die kommenden Jahre und Möglichkeiten gegeben. Über die sehr positive Resonanz und Zuspruch, sowie weiteres Wachstum des MGB. Viele Veranstaltung sind auch in 2017 bereits fest geplant und gebucht, auf denen der MGB mit einem Stand vertreten sein wird um weiter Beter und Gebetskreise zu gewinnen, um Missionare durch Gebet zu unterstützen.

Nach dem Mittagessen fand die Vorstandssitzung des MGBs statt. Die Besucher der Dankesfeier, die nicht im MGB Vorstand sind, hatten die Möglichkeit mit Pfarrer Martin Flaig, die evangelische Kirche von Gärtringen zu besichtigen. 

Vor dem Nachmittagskaffee, dem Ende der Veranstaltung, berichteten noch einige Missionare über ihre Erfahrungen mit dem MGB und darüber, wie das Gebet der MGB-Brüder sie selber und ihre Arbeit auf dem Missionsfeld positiv beeinflusst hat. 

Alles in allem eine sehr gelungen Veranstaltung, die nochmals deutlich gemacht hat, wie sehr die Entstehung des MGB und das Wachsen unter dem Segen des Herrn stand und steht. Wir freuen uns auf die nächsten 20 Jahre, die wir mit IHM und dem MGB erleben dürfen.

Euer MGB Admin