Aktuelle Gebetsnachrichten 2017

Gebetsnachrichten 10/2017

„Es ist nicht länger ich, der lebet, sondern Christus lebt in mir.“ (Galater 2,20)
 
Liebe Geschwister und Gebetspartner,
 
gestern bin ich mit diesem Wort, zu dem es eine schöne Melodie gibt, aufgewacht. Was Paulus den Galatern schreibt, gilt jedem von uns, die wir Jesus unser Herz geöffnet haben. Christus in uns, das ist das Geheimnis der Kraft und der Selbstüberwindung – so schreibt es Paulus an die Kolosser. Es ist schön, wenn man schon mit solchen Gedanken aufwacht. Das macht mich so dankbar.
  • Dank, am Montagabend sind J. K. und ich wohlbehalten aus Bad Blankenburg zurückgekommen. Dank für die guten Bibelarbeiten zu Römer 9 – 15. Dank für die guten Begegnungen am Stand. Dank, dass J. kurzfristig mitkam, so dass ich nicht alleine die beiden Stände von DIPM und MGB vertreten musste. Die Gemeinschaft mit ihm tat mir gut.
  • Dank für den schönen Gebetstag zusammen mit dem DFMGB am Montag nach der Allianz-konferenz. Diesmal waren wir ca. 80 Teilnehmer. Deutlich mehr, als vergangenes Jahr. J. W. war am Sonntag extra noch vom Schwarzwald angereist, um dabei zu sein. Er kam erst Samstagnachmittag aus Zentralasien zurück und hatte am Sonntag noch Predigtdienst in Horb. Wir haben viel gebetet, gesungen und Gott gelobt.
  • Bis 11.08. bin ich in Lonsingen, um einige angefangene Dinge fertigzustellen, für die Redaktion des Gebetsbriefes September und für Vorbereitungen der nächsten Tour. Möchte gerne mal wieder meinen Schreibtisch leer bekommen.
  • Am 12. August ist der nächste MGB-Gebetstag in Landau/Pfalz in den Räumen der Stadtmission. Ich freu mich schon drauf, sowie auf die Berichte und die Gemeinschaft mit F. B. aus Kroatien und H.-P. S. aus Österreich. Dankbar bin ich, dass es in Landau weitergeht, obwohl P. T. nun nach Brandenburg/Havel gewechselt hat. Vielleicht gibt es bald auch eine neue MGB-Gruppe dort.
  • Am Sonntag 13.08. habe ich dann noch Predigtdienst in Zeiskam bei Landau.
  • Von 14. bis 20. August bin ich dann in Sachsen unterwegs:
    • 14.08. Zwota-Klingental, Vogtland,
    • 15.08. Bad Schandau, Elbsandsteingebirge
    • 16.08. Königsbrück u. Höckendorf, Übernachtung in Dresden
    • 17.08. Mügeln-Poppritz (in der Mitte zw. Dresden, Leipzig u. Chemnitz)
    • 18.-20.08. Niederwürschnitz, Erzgebirge – Besuche in der Region u. Heimreise

 

Danke für Eure Teilhaberschaft und Euer Mittragen im Gebet. Seid gesegnet!
Euer Michael
 

Gebetsnachrichten 09/2017

„Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.“ (Psalm 118,24)
 
Liebe Geschwister und Gebetspartner,
 
dies Wort stand als Losung über dem vergangenen Samstag, dem Tag der Mitgliederversammlung der DIPM. Viele haben mit gebetet und gebangt, einige gefastet, denn es gab einen Konflikt, der uns als Werk zu zerreißen drohte. Als in der Aussprache alle Fakten genannt waren, kehrte Stille ein und Verstehen. So war dieser Tag ein geistlicher Meilenstein in unserem Werk. Im Gebet wird Gottes Segen freigesetzt. Das ist an diesem Tag unter uns sichtbar geworden.
  • Unser Urlaub auf Malta war anders, als geplant. Bei einer schönen Bootsfahrt hat sich Ulrike den Rücken geprellt und verbrachte die restliche Zeit im Bett. Noch immer ist sie nicht ohne Schmerzen. (Auch da gilt Psalm 118,24)
  • Unser lieber Bruder R. H., von dem ich im letzten Gebetsbrief schrieb, ist noch an dem gleichen Tag heimgegangen in die Ewigkeit bei Gott. Dass er heimgegangen ist, das ist die Freude, in allem Leid, denn nun ist er bei Jesus und wir werden ihn wieder sehen.
  • Dank für die schöne DFMGB-Konferenz für Württemberg am 21.06. in Stuttgart, bei der ich die Bibelarbeit hielt. Am 20.06.18 wollen wir eine gemeinsame Konferenz von MGB und DFMGB in Zavelstein im Schwarzwald durchführen.
  • Dank für die schönen Begegnungen in Freudenberg, Siegen und Dortmund von 30.06. bis 02.07. – Am 01.07. war der MGB-Gebetstag in Dortmund und am Sonntag konnte ich in der gastgebenden Gemeinde noch predigen.
  • Danke, heute wurde der Gebetsbrief August redaktionell fertig, nachdem H. aus Eningen ihn übers Wochenende korrekturgelesen und gestern zurückgebracht hat. P. ist gerade in Urlaub und wird am 17.07. mit dem Druck beginnen. Willi versendet mittlerweile bereits die bestellten Stammblätter. Danke für diese Brüder und ihren Dienst.
  • Diese Woche will ich die Termine für den MGB, meine Dienste und Reisen in 2018 festlegen. Manche Daten stehen schon. Danke, dass Ihr mit für diese Planung betet, dass Gottes Wille geschieht und ich Weisheit habe, bei aller Zeiteinteilung.
  • Am Wochenende feiern wir auf der Karlshöhe in Ludwigsburg das 40jährige Diakonenjubiläum von meiner Ulrike. Ich bin nächstes Jahr dran.
  • Nächste Woche werde ich wieder zum Gemeindebesuch in Spielberg-Egenhausen sein, unserer Heimatgemeinde. Dann kommt bereits die Allianzkonferenz in Bad Blankenburg, wo wir als DIPM und MGB jeweils mit einem Stand vertreten sind und am 31. Juli der Gebetstag für Weltmission, den DFMGB und MGB gemeinsam durchführen. Bitte betet auch für diesen Tag, alle Teilnehmer und dann die Heimreise, dass Gott geehrt wird und wir bewahrt bleiben.

 

Danke für Eure Teilhaberschaft und Euer Mittragen im Gebet. Seid gesegnet!
Euer Michael
 

Gebetsnachrichten 08/2017

„Eure Lindigkeit lasst kund sein allen Menschen. Der Herr ist nahe.“ (Philipper 4,5)

Liebe Geschwister und Gebetspartner,

aus der Freude und dem Gott loben erwächst eine Herzensruhe und Gelassenheit, die sich auswirkt im Umgang mit unseren Nächsten – und zwar allen Menschen. „Denn der Herr ist nahe“ - Jesus ist mit dabei in jedem Moment. Dieser Textabschnitt beschäftigt mich in den letzten Tagen besonders und zeigt mir dir Richtung, wie sich Gott mein Leben denkt.

  • Dank für Eure Gebete und alles Nachfragen zu dem „Marathon“ der letzten Zeit. Es gab auch in Aidlingen und in Stuttgart einige gute Begegnungen und neue Kontakte.
  • Dank, dass heute der Gebetsbrief Juli fertig wurde. Nun schiebt ihn A.K. noch zurecht und morgen früh kann er in Druck gehen. Danke für dies treuen Brüder und für W., der den Postversand macht.
  • Dank, die Stammblätter der Missionare sind heute in Druck gegangen – P. kümmert sich darum. Im Juli werden sie dann versandfertig sein. Zuvor braucht es noch Freiwillige, die die fertigen gelochten A5-Stapel jeweils einheften.
  • Betet bitte für den Christustag am 15. Juni an den verschiedenen Orten in Württemberg - und für unsere MGB-DFMGB-Stände an einigen der Orte. Die Geschwister, die an den Ständen sein werden, gehen teils gerade durch heftige Anfechtungen und Krankheitsnöte.
  • Bitte betet für unsere lieben Geschwister R. u. A. H. aus L.. R.hat erneut einen Herzinfarkt erlitten. Es könnte sein, dass es jetzt bald heimgeht. H. wollten wieder den Stand in Balingen machen. Nun hat mir A. heute abgesagt.
  • Dank, meine Ulrike und ich fliegen morgen für eine Woche in Urlaub. Wir freuen uns schon sehr auf Malta und die gemeinsame Zeit und das Entspannen – dort an der „Paulusbucht“.
  • Bitte betet weiter im Fastenmonat Ramadam von 27.05.-25.06. für die islamische Welt siehe https://30tagegebet.de/ Gott ist am Wirken!
  • Bitte betet weiter für eine Erweckung in ganz Deutschland – „5 x quer durch“: Quer durch alle Bundesländer u. Regionen, quer durch alle Altersgruppen, quer durch alle Denominationen, quer durch alle sozialen Schichten und quer durch alle Nationalitäten. Wir dürfen gespannt sein, wie Gott antwortet.

Danke für Eure Teilhaberschaft und Euer Mittragen im Gebet.

Seid gesegnet! Euer Michael

 

Gebetsnachrichten 07/2017

„Meine Augen sehen stets auf den HERRN.“ (Psalm 25,15a)

Liebe Geschwister und Gebetspartner,

habe heute über der Tageslosung den ganzen Psalm 25 neu für mich entdeckt. Seit gestern Mittag bin ich nun in Wolgast. Fünf Minuten vor einem heftigen Regen kam ich so noch trocken ins Haus – wieder ein Stück erlebte Freundlichkeit Gottes.

  • Dank für Eure Gebete zum Kirchentag, für die eigene Spannkraft, die vielen guten Begegnungen an unserem „Dreieinigkeitsstand“, die Bewahrung vor Terroranschlägen, gute Atmosphäre an den Ständen und immer wieder spontaner Gebetsgemeinschaft.
  • Bitte für die ca. 70 interessierten Männer, die die Anleitung für den Gebetsdienst für Weltmission + Gebetsbrief Juni mitgenommen haben – dass sie das auch umsetzen und dran bleiben. Nur ein Mann hat ganz zuletzt sich jetzt gleich als Beter eintragen lassen. Der kannte den MGB schon länger.
  • Betet für die beiden Theologiestudenten, einer ledig, der andere mit Ehefrau, die sich ernsthaft fragen, ob Gott sie für einen Dienst in der Weltmission berufen hat. Sie hatten sehr viele Fragen und haben sich alle DIPM-Unterlagen mitgenommen. Gebet als Grundlage ist ihnen wichtig. Klasse, wie Gott für solche Gespräche dazu ruhigere Momente am Stand geschenkt hat, dass sowas möglich war.
  • Dank, dass ich trotz aus dem Auto geklautem Navi am Samstag quer durch Berlin gefunden habe – morgens um 6 Uhr, um in der Nähe der Messe einen Parkplatz zu finden und dann abends nach dem Standabbau wieder zu meinen Gastgebern. Da habe ich viel gebetet und Gott den Psalm 23,3b vorgehalten und gedankt. Um 21.45 Uhr war ich dann zurück.
  • Dank für den Besuch im Guten Haus in Gramzow in der Uckermark von Sonntagnachmittag bis gestern Vormittag. Es ist schön zu sehen, was dort Gott hat werden lassen. Zum Mitfreuen! Konnte dort etwas entspannen, auch über geliebter Gartenarbeit.
  • Bitte für die Bibelstunde heute Abend in Wolgast, dass Gottes Wort die Herzen trifft – und für meine Rückfahrt morgen früh dann nach Lonsingen.
  • Bitte für die Standarbeit beim Pfingstjugendtreffen in Aidlingen 03.-05.06.
    https://www.jugendtreffen-aidlingen.de/mirnach/infos/dabei-sein/
    und beim Fest der weltweiten Kirche und Mission in Stuttgart 05.06.
    http://www.da-weht-freiheit.de/
    Ich selbst kann nur am 03.06. in Aidlingen und am 05.06. in Stuttgart am Stand sein.
  • Gebet im Fastenmonat Ramadam von 27.05.-25.06. siehe https://30tagegebet.de/

Danke für Eure Teilhaberschaft und Euer Mittragen im Gebet. Seid gesegnet!

Euer Michael

 

Gebetsnachrichten 06/2017

„Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die er zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.“  (Epheser 2,10)

Liebe Geschwister,

wir kommen täglich neu in von Gott vorbereitete Verhältnisse. In der Beziehung mit Jesus haben wir Zugang zu den jeweiligen guten Werken, die Gott vorbereitet hat. So dürfen wir jeden Tag gespannt sein, was unser Himmlischer Vater in Liebe für uns vorbereitet hat, um uns zu segnen und damit wir ein Segen sind.  Das darf ich jeden Tag neu erleben.

Seit Dienstag 09.05. bin ich für eine Woche in Spielberg-Egenhausen zum Gemeindebesuch. Morgen habe ich Gottesdienst in Egenhausen. In Spielberg ist Konfirmation.

  • Dank für die zurückliegenden Wochen, angefangen von der Nord-Tour 30.03.-05.04., dem Gebetswochenende 07.-09.04. in Lonsingen,  dann 15.-17.04. Osterkonferenz in Gunzenhausen mir „Dreieinigkeitsstand“ von DIPM, MGB und DFMGB, dann Predigtdienst am 23.04. in Egenhausen und danach von 29.04.-07.05. die Lonsinger Tage.
  • Dank für alle Spannkraft, für gute Begegnungen und für Bewahrung unterwegs.
  • Dank für die neuen Beter, die hinzu gewonnen werden konnten sowie für die neue MGB-Gruppe in Rotenburg/Wümme, die im April gestartet hat.
  • Bitte für die MGB-Gruppenbesuche am 15., 17. u. 18.05. in Wildberg, in Kirchheim/N und in Herrenberg. Dank für die Brüder und ihren treuen Gebetsdienst. Bitte, dass meine Besuche eine Stärkung und Ermutigung sind.
  • Bitte für die Nord-Ost-Tour von 23.05.-01.06.
    23.05. Fahrt nach Berlin – Standaufbau bei Kirchentag
    24.05.-28.05. Kirchentag Berlin
    28.05 Weiterfahrt n. Neugramzow – Besuch in „Gutes Haus“, Uckermark
    http://hinzwiekunz.de.server1420-han.de-nserver.de/guteshaus
  • 30.-31.05. Besuch und Bibelstunde in Wolgast MV
  • Bitte für die Standarbeit beim Pfingstjugendtreffen in Aidlingen 03.-05.06.
    https://www.jugendtreffen-aidlingen.de/mirnach/
    und beim Landesmissionsfest in Stuttgart 05.06.
    www.elk-wue.de/leben/oekumene-und-weltweite-kirche/landesmissionsfest
    Ich selbst kann nur am 03.06. in Aidlingen und am 05.06. in Stuttgart am Stand sein.
  • Gebet im Fastenmonat Ramadam von 27.05.-25.06.  siehe  https://30tagegebet.de/
  • Bitte betet weiter für eine Erweckung in ganz Deutschland – „5 x quer durch“:
    Quer durch alle Bundesländer u. Regionen, quer durch alle Altersgruppen, quer durch alle Denominationen, quer durch alle sozialen Schichten und quer durch alle Nationalitäten. Wir dürfen  gespannt sein, wie Gott antwortet.

Danke für Eure Teilhaberschaft  und Euer Mittragen im Gebet. Seid gesegnet!      
Euer Michael

 

Gebetsnachrichten 05/2017

„Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.“ (Kolosser 3,17)

Liebe Geschwister,

es ist gut, im Namen Jesu in den Tag zu gehen und unterwegs zu sein. Denn alles Gute Werk ist ja bereits vorbereitet (Eph.2,10). Im Rückblick erkennt man Gottes Spuren und im Vorausblick kann man getrost sein, denn wir haben einen liebenden Vater und allmächtigen Gott. Das zu wissen, macht mich immer wieder so froh und dankbar.

  • Dank: Für die guten MGB-Klausurtage von 24.-26.03.17 auf der LaHö bei Karlsbad. https://www.lahoe.de/ Nun gilt es, die guten Gedanken umzusetzen.
  • Dank: Für das gute Echo zu meinen Radiosendungen im ERF, die mehrmals ausgestrahlt wurden und die Hörer ermutigt haben. Ich wurde häufig darauf angesprochen. Der Dank geht auch an I.H., die die Sendungen klasse vorbereitet und moderiert hat. Nachzuhören im Internet über die ERF-Mediathek unter https://www.erfplus.de .
  • Dank: Die DIPM-Missions-Freizeit nach Paraguay von 06.-19. Oktober 2017 findet statt.https://www.erfplus.de
  • Ich freu mich drauf! Es sind noch Plätze frei. Infos über: https://www.erf.de/index.php?node=48&range=detailDataset&record=19538
  • Gebet: Die täglichen Gebetsanliegen für die Passionszeit sind zu finden unter: http://www.40tagebetenundfasten.de/home.html .
  • Bitte für meine Nord-Tour von 30.03. – 05.04.2107 (Quartier in BRV u. ROW) Do. 30.03. Fahrt über Hannover nach Bremervörde – Besuche Fr. 31.03. Besuch im Missionswerk „Die Bruderhand“ in Celle – zurück nach Bremervörde Sa. 01.04. Fahrt nach Norderstedt, mittags Treffen mit den Brüdern aus Schleswig Holstein dann weiter nach Rotenburg/Wümme, abends Bibelstunde mit Asylanten. So. 02.04. Rotenburg/Wümme, Mo. 03.04. Besuche, Fahrt n. Berumerfehn, Ostfriesland, abends dort MGB-Gruppe Di. 04.04. Besuche, nachmittags MGB-Gruppe in Sittensen Mi.05.04. Rückreise nach Lonsingen und zuhause ankommen.
  • Bitte für das DIPM-Gebetswochenende 07.-09.04.2017 „Wie soll ich dich empfangen und wie begegn ich dir“ siehe https://dipm.de/veranstaltung/dipm-gebetswochenende/
  • Herzliche Einladung, ganz oder teilzeitig daran teilzunehmen. Sonntag besuchen wir den Gottesdienst in Gächingen, wo ich die Predigt habe.
  • Bitte betet weiter für eine Erweckung in ganz Deutschland – „5 x quer durch“: Quer durch alle Bundesländer u. Regionen, quer durch alle Altersgruppen, quer durch alle Denominationen, quer durch alle sozialen Schichten und quer durch alle Nationalitäten. Wir dürfen gespannt sein, wie Gott antwortet.

Danke für Eure Teilhaberschaft und Euer Mittragen im Gebet.

Seid gesegnet! Euer Michael

Gebetsnachrichten 04/2017

„Danket dem HERRN, denn er ist Freundlich und seine Güte währet ewiglich“ (Psalm 106,1)

Liebe Geschwister, im Rückblick auf die vergangene Zeit kann ich nur danken für alle Güte und Freundlichkeit, die mich begleitet hat und die mit Händen zu greifen ist. Danke für Eure Gebete, mit denen Ihr daran teilhabt – und auch für die Ruhepausen und Entspannung zwischendurch.

  • Dank: Paul konnte den Gebetsbrief März auch noch heften!
  • Dank: Der Gemeindebesuch in Altensteig war gefüllt mit guten Begegnungen.
  • Dank: Di.21.02., Bernloch, und So. 26.02., Altensteig, konnte mich Ulrike begleiten. Das ist schön, wenn wir gemeinsam unterwegs sein können.
  • Ein Höhepunkt war der MGB-Tag am 25.02. in Lonsingen mit Berichten aus Kambodscha, aus dem Vorderen Orient und von Peru - und viel Gebet. Das Haus wurde voll!
  • Dank: Ulrike und unser Jonathan haben im Hintergrund geholfen, dass alle satt wurden – 36 Leute hatten sich angemeldet, mit 45 hatten wir kalkuliert, dann waren es 56.
  • Dank: Beim Runden Tisch Gebet (RTG) der Lausanner Bewegung in Fulda waren wir über dreißig Vertreter der verschiedenen deutschen Gebetsbewegungen, in der DFMGB und MGB den Bereich Gebet für Weltmission vertreten. Die meisten sind jünger als ich. Zum Freuen!
  • Gebet: Die täglichen Gebetsanliegen für die Passionszeit sind zu finden unter: http://www.40tagebetenundfasten.de/home.html - bin mit Texten von 12.-18.03. beteiligt.
  • Dank: Freitag 03.03. konnte ich im ERF mit Ingrid Heinzelmaier zwei Radiosendungen aufnehmen, „Glaube Global“ und „Beten bringts“ – für 14.03. u. 16.03. jeweils 20 Uhr danach über Mediathek https://www.erfplus.de,
  • Dank: Der MGB-Tag am 04.03. in Wiesbaden war eine Ermutigung für alle Teilnehmer.
  • Dank: Gestern Abend kam ich von der AEM-Konferenz in Rehe, im Westerwald zurück. Thema: Gebet. Das wurde viel praktiziert. Danke für Euren Gebetsbeistand!
  • Bitte betet weiter für eine Erweckung in ganz Deutschland – „5 x quer durch“: Quer durch alle Bundesländer u. Regionen, quer durch alle Altersgruppen, quer durch alle Denominationen, quer durch alle sozialen Schichten und quer durch alle Nationalitäten. Wir dürfen gespannt sein, wie Gott antwortet.

Folgende Dienste stehen in nächster Zeit an:

  • Sonntag 12.03. Albstadt-Truchtelfingen - Missionsgottesdienst
  • Montag 13.03. Stuttgart - Sitzungstag - Württ. Arbeitskreis f. Weltmission (WAW)
  • Di.14.-Mi.15.03. Isny – Bibelstunde u. Besuche – Ulrike begleitet mich
  • Samstag 18.03. Lonsingen – DIPM-Freundestag http://www.dipm.de
  • Montag 20.03. Schönaich u. Winterbach – MGB-Gruppenbesuche
  • Fr. 24.-So.26.03. Karlsbad-Langensteinbacher Höhe – MGB-Klausurtage u. MV

Danke für Eure Teilhaberschaft und Euer Mittragen im Gebet. Seid gesegnet!
Euer Michael

Gebetsnachrichten 03/2017

„Wenn ihr in ein Haus kommt, dann sagt zuerst: Friede diesem Haus!“ (Lukas 10,5)

Liebe Geschwister,

es ist doch so: Bevor wir irgendetwas für Gott tun können, muss er uns zuerst beschenken. Empfangen und Weitergeben. Die Jünger damals haben den Frieden mit Gott durch Jesus empfangen, und den sollen sie als Wichtigstes zuerst weitergeben und zusprechen. Das gilt so bis heute. Mir scheint, ich beginne erst zu ahnen, was das eigentlich bedeutet. Friede, das fängt im eigenen Haus an – und Frieden dürfen wir denen zusprechen, die wir besuchen, als Boten Gottes.

  • Heute vor 42 Jahren haben Ulrike und ich uns verlobt und ein gutes Jahr später geheiratet.
  • Wir sind dankbar füreinander und für den Frieden, den Gott uns geschenkt hat.
  • Dankt mit für die vergangenen Wochen voller Begegnungen und Diensten, dass mir Gott die Gesundheit und Spannkraft geschenkt hat und die nötige Durchhilfe.
  • Bitte betet für den MGB-Gebetsbrief März. Der ging mühsam. Paul druckt ihn jetzt doch selbst, weil es für Druckerei zeitlich zu knapp wurde. Nur Heften, das geht kräftemäßig noch nicht. Dankt mit, dass Gott ihn gesundheitlich soweit wieder aufgerichtet hat.
  • Morgen, Dienstag sind Ulrike und ich nach Bernloch eingeladen, um in einem Frauenkreis über unsere Zeit in Paraguay zu berichten. Das sind ganz treue Beterinnen für die DIPM.
  • Von Mittwoch bis Freitag bin ich in Altensteig zu Gemeindebesuch und am Sonntag 26.02. habe ich dort den Gottesdienst mit anschließendem Kirchenkaffee und Missionsausstellung. Am Sonntag kann mich Ulrike begleiten.
  • Am Samstag 25.02. ist bei uns in Lonsingen der MGB-Gebetstag. Drei Missionare werden berichten – aus Kambodscha, aus dem Vorderen Orient und von Peru. Bitte betet mit für diesen Tag, um Gelingen, gute Atmosphäre – und „dass das Haus voll werde“.
  • Dienstag 27.02. bis Samstag 04.03. ist meine Hessen-Tour nach Fulda, Langgöns, Wetzlar – auch zu Aufnahmen im ERF - und Wiesbaden. Am 04.03. ist MGB-Gebetstag in Wiesbaden.
  • Von Dienstag 07. bis Donnerstag 09. März ist die AEM-Konferenz in Rehe, Westerwald. Thema: Gebet und Weltmission. Als MGB und DFMGB haben wir dort einen gemeinsamen Programmblock. Bitte begleitet uns in dieser Konferenz.
  • Bitte betet weiter für eine Erweckung in ganz Deutschland – „5 x quer durch“: Quer durch alle Bundesländer u. Regionen, quer durch alle Altersgruppen, quer durch alle Denominationen, quer durch alle sozialen Schichten und quer durch alle Nationalitäten. Wir dürfen gespannt sein, wie Gott antwortet.

Danke für Eure Teilhaberschaft und Euer Mittragen im Gebet. Seid gesegnet!

Euer Michael

 

Gebetsnachrichten 01/2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. (Hesekiel 36,26)

Liebe Geschwister,

ein neues Herz und einen neuen Geist bekommen wir nur als Geschenk, wenn wir uns bei Gott melden und ihn hineinnehmen in unser Leben. Gerade läuft noch die Allianzgebetswoche mit dem Thema „Einzigartig“ im Zusammenhang mit 500 Jahren Reformation mit den vier „Sola“ = Allein: Allein Christus, allein die Bibel, allein die Gnade und allein der Glaube. Sie sind noch immer gültig und eine Herausforderung, dahin wieder zurückzukehren – zu einer wahrhaftigen „Reformation“, die wir nicht selber machen können, wohl aber von Gott erbitten. Und Gott erhört Gebet, wenn es im Glauben geschieht.

  • In den Allianzgebetsstunden, an denen ich beteiligt war, wurde mehrfach von den Teilnehmern um einen neuen Hunger nach Gottes Wort gebetet und um eine Ausgießung des Geistes des Gebets über unserem Land. Wir dürfen gespannt sein, wie Gott antwortet.
  • Danke für JUMIKO am 8. Januar in der Stuttgarter Messehalle. Es waren schätzungsweise 5-6 Tausend vor allem junge Leute da. An unseren Ständen von DIPM und MGB/DFMGB waren wir gut besetzt und es gab viele Gespräche. Ungesucht ergaben sich für mich sechs intensive seelsorgerliche Gespräche – das war Gottes Stunde. Ich konnte nur staunen.
  • Ein paar Leute haben mir von der „Mehr“-Konferenz in Augsburg berichtet, wo 10Tausend Leute zum Gebet zusammen gekommen waren, quer durch alle Generationen und Denominationen. Es bewegt sich was in unserem Land, so dass wir uns nicht wundern brauchen, wenn auch die Finsternis sich manifestiert, wie in Berlin auf dem Weihnachtsmarkt.
  • Bitte betet weiter mit uns für eine Erweckung in ganz Deutschland – „5 x quer durch“: Quer durch alle Bundesländer u. Regionen, quer durch alle Altersgruppen, quer durch alle Denominationen, quer durch alle sozialen Schichten und quer durch alle Nationalitäten.
  • Morgen Sonntag 15.01.,14Uhr findet bei uns in Lonsingen der DIPM-Info-u. Gebetstag statt. Gerhard Schnitter wird eine Liedpredigt halten. Herzliche Einladung!
  • In den nächsten Tagen findet in Campo Grande, Brasilien, die Feldkonferenz aller DIPM-Missionare aus Brasilien und Paraguay statt. Betet mit um Glaubensstärkung und um Bewahrung unterwegs.
  • Donnerstag, 19.01. haben wir MGB-Vorstandssitzung, wo wir vor allem die MGB-Klausurtage von 24.-26.03. auf der Langensteinbacher Höhe vorbereiten wollen.
  • W. ist nun bereits in der oberen Heimat. Die Öhringer MGB-Gruppe ist von seiner Frau G. eingeladen worden, sich weiter bei ihnen im Haus zu treffen. W. befindet sich auf der Zielgeraden. Ich konnte ihn und seine C. am Donnerstag besuchen. Dankt und betet für diese Geschwister um Trost und Beistand unseres Herrn.

Danke, Ihr Lieben. Mit Eurem Gebetsbeistand seid Ihr Teilhaber an Gottes Werk zu seiner Ehre! Seid gesegnet! Euer Michael