Aktueller biblischer Impuls

Liebe Beter,

Jesus betet in Johannes 17,20 – 21 „Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.“

Jesus betet hier auch für einen jeden von uns – und sein größter Wunsch ist, dass wir mit ihm und dem Vater so verbunden sind, wie Jesus mit dem Vater. Jesus in uns, das ist das tiefste Geheimnis der Gemeinschaft untereinander und das Geheimnis der Freimütigkeit, dass wir mit Gott über alles reden können und er uns so beteiligt an seinem Werk in dieser Welt.

Weil Jesus für uns betet, darum können auch wir füreinander beten und sind so auf der Spur Jesu. In unserer Fürbitte für die Missionare haben wir Teil am Bau von Gottes Reich in aller Welt und werden dadurch selbst reich gesegnet.

Welch ein Vorrecht, dass wir Gemeinschaft haben können mit dem lebendigen Gott und der uns auch über den monatlichen Gebetsbrief hineinnimmt in sein Werk.

Im Gebet stärken wir unseren Missionaren den Rücken, dass sie immer neu Kraft, Mut und Durchhaltevermögen haben, sowie Bewahrung vor äußeren und inneren Angriffen erleben. Im Gebet für Weltmission werden vor Gott auch unsere eigenen Prioritäten und die unserer Gemeinde immer wieder neu justiert.

Und im gemeinsamen Gebet für Gottes Anliegen werden wir selbst reich beschenkt durch wachsende Freundschaften. Welch kostbarer Dienst ist uns im MGB hier anvertraut!

Seid reich gesegnet!

Michael Osiw